Preise in der Türkei

Im Vergleich zu westeuropäischen Durchschnittspreisen ist die Türkei noch ein relativ günstiges Reiseland. Dies gilt vor allem für das touristenarme Landesinnere, wo man oft nur ein Drittel des Preises zahlt den man in einer Touristenhochburg wie Istanbul gewöhnt ist.

Der Eintritt für Museen und Sehenswürdigkeiten liegt zwischen 2-4 EUR, bekanntere Museen können bis zu 10 EUR kosten. Als Student kann man bei Vorlage eines Internationalen Studentenausweises einen Nachlass von bis zu der Hälfte des Preises bekommen.
High Class Hotels können bis zu 150 EUR/DZ für eine Nacht kosten, Pensionen kosten ca. 15-50 EUR pro DZ, Jugendherbergen kriegt man teilweise schon für 5 EUR die Nacht.

Ob man Preise akzeptiert oder feilscht, hängt von einem selbst und der Situation ab. Auf dem Basar oder bei Straßenhändlern sollte man auf jeden Fall feilschen und den Preis dabei um minimal ein Drittel unterbieten. Allerdings nur, wenn man genügend Zeit mitbringt und bereit ist das Produkt zu kaufen, sollte der Verkäufer den Preis akzeptieren. Bei mit einem Festpreis versehenen Produkten, wie in Supermärkten, feilscht man in der Regel nicht.