Spielfilme und Filme über die Türkei

Wer die Türkei bereist, erfreut sich oft an Filmen und Spielfilmen, die in der Türkei drehen. Wir stellen Ihnen im Folgenden einige der bekanntesten Filme vor, die in bestimmten Regionen der Türkei spielen:

 

Crossing the Bridge – The Sound of Istanbul von Fatih Akin:
File 821(2005) In diesem Dokumentarfilm begleitet der türkischstämmige deutsche Regisseur Fatih Akin den deutschen Musiker Alexander Hacke, Bassist der Band Einstürzende Neubauten, auf seiner Reise nach und durch Istanbul. Mit seinem Bass und einem Aufnahmegerät bewaffnet stürzt sich Hacke in die vielfältige Musikszene Istanbuls, lernt Musiker der unterschiedlichsten Genre kennen und schaut auch hinter die Kulissen, auf die politischen Umstände und die Lebensvisionen dieser Künstler. Ein interessanter Film, nicht nur für Musikbegeisterte, der die Vielfalt Istanbuls zeigt und Alternativen zu den im Allgemeinen im Westen bekannten Musikrichtungen vorstellt.

 

Gegen die Wand und Auf der Anderen Seite von Fatih Akin:
(2004 und 2007) Die ersten zwei Teile der geplanten Triologie über „Liebe, Tod und Teufel“ des türkischstämmigen deutschen Regisseurs Fatih Akin haben die Beziehung zwischen Türken und Deutschen, der türkischen und der deutschen Kultur, zum Thema. In Gegen die Wand geht eine junge, in Deutschland lebende Türkin eine Scheinehe mit einem wesentlich älteren Mann ein um ihrem opressiven, konservativen türkischen Elternhaus zu entgehen. Im zweiten Teil, Auf der Anderen Seite, geht es um die Beziehung zwischen einer türkischen Prostituierten und einem deutschen Rentner und die Freundschaft, die sich langsam zwischen der Prostituierten und dem Sohn des Rentners entwickelt. Diese Freundschaft ist so tief, dass er sich nach ihrem tragischen Unfall auf den Weg in die Türkei macht, auf der Suche nach der Tochter der Verstorbenen.

 

Die Fremde von Feo Aladag:
(2010) Der mehrfach ausgezeichnete Spielfilm erzählt die Geschichte einer jungen in Berlin aufgewachsenen Türkin, die mit ihrem Kind vor dem Ehemann in der Türkei zurück nach Deutschland flieht. Auf der Suche nach einem freien und selbstbestimmteren Leben zurück in Deutschland wird die junge Mutter allerdings mit wachsenden Problemen konfrontiert. Auf einfühlsame Weise wird in diesem Film der Konflikt zwischen Traditionen und Moderne und der Konflikt zwischen der Liebe zu seinen Kindern und dem Druck der Gesellschaft sich anzupassen, dargestellt.

 

Yumurta – Ei, Süt – Milch und Bal – Honig, von Semih Kaplanoglu:
(2007, 2008 und 2010) Die drei Teile der Triologie des türkischen Regisseurs Semih Kaplanoglu sind jeweils in sich geschlossen und erzählen Geschichten über das Leben in der Türkei und das Leben an sich. In Yumurta geht es um einen Dichter, der nach dem Tod seiner Mutter in sein Dorf, dass er Jahre zuvor verlassen hat, zurück kehrt und dort beginnt sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Süt handelt vom Leben in einer anatolischen Kleinstadt und den alltäglichen Problemen sich dort einen Lebensunterhalt zu verdienen. Der letzte Teil der Trilogie, Bal, erzählt von einem Bienenzüchter und seinem kleinen Sohn, die in den Wäldern der Schwarzmeerküste im Einklang mit der Natur leben.

 

Reise zur Sonne – Günese Yolculuk von Yesim Ustaoglu:

(1999) Die türkische Regisseurin Yesim Ustoglu begeht mit diesem Film einen mutigen und selbstbewussten Tabubruch und spricht Themen an, die auch heute noch in der Türkei weitestgehend am liebsten unter den Tisch gekehrt werden. Vordergründig erzählt der Film die Geschichte zweier sehr verschiedener türkischer Männer, die sich zufällig in Istanbul begegnen und mit der Zeit Freunde werden. Durch die Geschichte über die Freundschaft zwischen den zwei ungleichen Männern werden kritische Themen wie die staatliche Gewalt und die Probleme mit Kurdistan angesprochen.


Propaganda von Sinan Cetin:

(1999) Die türkische Tragikomödie des türkischen Regisseurs Sinan Cetin war und ist in der Türkei ein großer Hit. Der Film spielt 1948 in einem kleinen verschlafenen Dorf im Südosten der Türkei und erzählt, auf einer wahren Begebenheit basierend, die Geschichte über die Grenzziehung zwischen Syrien und der Türkei und die Probleme und Folgen hiervon.