Alanya

File 629

Der bekannte Ferienort an der Türkischen Riviera mit dem imposanten Burghügel gehörte zu den ersten Städten an der türkischen Mittelmeerküste, die vom Tourismus entdeckt wurden. Dafür sorgten die schönen Sand- und Kieselstrände mit dem sauberen Wasser, die malerische Altstadt mit den historischen Bauten und der urbane Flair der Neustadt, wo zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten locken.
 
Zudem zählt Alanya zwischenzeitlich zu den türkischen Städten mit dem pulsierendsten Nachtleben der Türkei. Die nahe gelegenen Taurus-Berge hingegen bieten Naturliebhabern die nötige Ruhe und Entspannung.
 
File 740Grandiose Bauten- Seldschukenburg und Roter Turm
 
Der 250 m hohe Burghügel beherrscht die Küste Alanyas, die darauf thronende seldschukische Burg, die İç Kale, wird von einer 6500 m langen Mauer umgeben und besitzt 140 Türme. Besonders sehenswert sind  die Ruinen einer byzantinischen Kuppelkirche aus dem 11. Jahrhundert sowie die legendäre Hinrichtungsstätte, Adam Atacağı, wo Gefangene die Klippen heruntergestürzt wurden. Auch die Akşebe Mescidi, die kleine Grabmoschee, ist einen Besuch wert. Auf einem Fußweg gelangt man schließlich zum alten Stadtzentrum, von dem noch die Süleymaniye Camii mit zwölfeckigem Minarett, ein Basar und eine Karawanserei, die zum Hotel umgebaut wurde, übrig sind. Nördlich der Moschee befindet sich die Festung Ehmedek, von der aus man einen umwerfenden Blick zu Strand und Hafen genießen kann.
 
Ein weiteres markantes Bauwerk Alanyas ist der am Fuße des Hügels nahe dem hübschen Hafen gelegene Rote Turm (Kızıl Kule). Im 13. Jahrhundert entstand dieses fünfstöckige Bollwerk als Eckpfeiler des Befestigungsrings rund um den Burgberg. Im Erdgeschoss befindet sich heute ein ethnologisches Museum.
 
Neustadt und Strände Alanyas
 
Das Alanya Müzesi beim Kleopatra-Strand an der Westseite des Hügels zeigt hochinteressante archäologische Funde aus u.a. aus hellenistischer und römischer Zeit. Nahe des Museums befindet sich die Damlataş-Höhle, deren Besuch Linderung bei Krankheiten wie Asthma verspricht. Ein pulsierendes Treiben begegnet einem in der von Palmen gesäumten Atatürk Caddesi. Tolle Restaurants, moderne Lifestyle-Geschäfte und ein bunter Wochenmarkt versprühen hier einen ganz besonderen Flair. Wer Alanyas Nachtleben sucht, wird vor allen Dingen am Hafenviertel fündig: Bars und Discotheken wie der Robin Hood Club reihen sich hier aneinander. Tagsüber kann man dann wieder Reserven tanken an Stränden wie dem feinkieseligen Kleopatra-Strand, dem hübschen Sandstrand Ulaş Plaj oder dem langen Keykubat-Strand.