Ankara

File 623Sehr zentral, mitten in Anatolien, liegt Ankara, die Hauptstadt der Türkei.
Von Kemal Atatürk, dem Begründer der modernen Türkei, als Basis für den Unabhängigkeitskampf gewählt, wurde sie 1923 die Hauptstadt der neuen Republik Türkei. Seitdem ist das ehemals kleine Städtchen zu einer Metropole mit über 4 Millionen Einwohnern angewachsen. Durch die bewusste Entscheidung Atatürks, Ankara zur neuen Hauptstadt zu machen, wurde viel Zeit und Energie in die Planung der Stadt gesteckt, was man heute vor allem an der klaren Trennung zwischen dem alten Teil, Ulus, und dem neuen Teil, Yenisehir, sieht.

File 761Einen Besuch ist die größte Moschee Ankaras wert, die Kocatepe-Moschee, in dessen Untergeschoss sich ein Einkaufszentrum zur Finanzierung der Moschee befindet.

In Ulus, das sich in und um die Zitadelle befindet, kann man beim schlendern durch die vielen kleinen verwinkelten und verschlungenen Gassen noch Gebäude aus römischer, byzantischer und ottomanischer Zeit entdecken. Noch immer nicht wirklich im 21. Jahrhundert angekommen, wird man zurückversetzt in eine vergangene Zeit und einem Flair, dass mehr an den eines Dorfes, dann an den Stadtteil einer modernen Hauptstadt erinnert.

Der neue Teil, deren Zentrum das vor allem von Studenten bevölkerte Kizilay ist, wurde in mühevoller Arbeit von Städteplanern designt. Hier wechseln sich große Shoppingmals mit breiten Boulevards ab, Regierungsgebäude und schicke Designerläden gibt es hier genauso wie die angesagtesten Nachtclubs. Vor allen nachmittags und in den frühen Abendstunden lohnt es sich hier an den vielen Ständen und großen und kleinen Läden vorbei zu schlendern und die vielen Studenten von einem der vielen Cafés aus zu beobachten.

Darüber hinaus hat Ankara viele große und kleine Museen, Restaurants und Bars, Hammams und Moscheen zu bieten. Im Folgenden zwei Sehenswürdigkeiten, die man sich auf keinen Fall entgegen lassen sollte:

Möchte man mehr über Geschichte und die Kulturellen Schätze der Türkei erfahren, verbringt man am besten einen der heißen Sommertage im Museum der Anatolischen Zivilisationen. Von so gut wie jeder der vielen antiken Ruinenstädte und Ausgrabungsorte der Türkei findet man hier ausgewählte Funde und im Detail wird einem die rege türkische Geschichte nahegebracht.

File 758Um ein Gefühl für die heutige Türkei und die türkische Gesellschaft zu kriegen, muss man das Anit Kabir in Ankara besucht haben. Dieses riesige, marmorne Mausoleum Kemal Atatürks, das hoch über der Stadt auf einem Hügel thront, ist nicht nur ein Denkmal für den großen Türkischen Staatsmann selbst, sondern auch für den Unabhängigkeitskampf der Türkei. Von Memorabilien aus Atatürks Leben, über moderne Souvenirs und Bilder seiner Beerdigung sowie die Infors über die Geschichte des Unabhängigkeitskriegs findet man hier alles.