Kemer

File 926

In der Umgebung von Kemer gibt es viele kleine wunderschöne natürliche Buchten und Strände, bei denen, von Ausläufern des Taurusgebirges eingerahmt, die hohen Felsen des Gebirges direkt ans Meer stoßen. Die meisten dieser Strände sind zwar sehr kieselig anstatt weich und sandig, und Badeschuhe sowie eine dicke Unterlage sind dringend zu empfehlen, das kristallklare besonders saubere Wasser macht diesen Umstand aber allemal wett. Nicht umsonst zieht es jedes Jahr mehr Urlauber in diese sowieso schon als einer der touristischsten Gegenden der türkischen Riviera geltenden Region ca. 45 km südwestlich von Antalya.
 
Nicht nur, dass man hier eine riesige Auswahl an Bars und Clubs direkt am Stand oder in direkter Strandnähe findet in denen täglich bis in die frühen Morgenstunden Urlauber und Einheimische beisammensitzen. Auch das Nachtleben ist ganz für den Tourismus ausgelegt und ist weithin bekannt.
 
Aber auch tagsüber bleibt einem kaum Zeit für Langeweile. Es gibt eine große Anzahl an großen und kleinen Firmen, die Surfbretts und andere Wassersportgeräte zum Verleih anbieten. Auch Jetski und Bananaboot fahren ist fast überall möglich.
 
Möchte man es eher etwas ruhiger angehen, kann man Schnorchel oder Tauchausrüstung ausleihen und im klaren Wasser eine der nahegelegenen Unterwasserhöhlen und versunkenen Schiffe erkunden.