Türkei A-Z

AnreiseDie Anreise in die Türkei kann mit dem Auto, dem Bus, dem Zug oder - wie meistens - per Flugzeug geschehen. Die Anreise mit dem eigenen Auto ist zwar möglich, für entspannungssuchende Kurzurlauber aber nicht zu empfehlen. Die Fahrt von Frankfurt nach Istanbul bzw. Antalya zieht sich über 2.400-3.200 km und mehrere Länder, allesamt mit verschiedenen Durchreisebestimmungen. [weiter]
Baden
Die Meerwasserqualität ist im Allgemeinen sehr gut, Ausnahmen bilden Gebiete rund um große Instustriestädte wie zum Beispiel Izmir. [weiter]
Einkaufen / ShoppingEin besonderer Reiz der Märkte sind für Touristen die zahlreichen  Markenartikel, die man hier zu günstigen Preisen erwerben kann. Häufig sind diese Artikel aber Plagiate, dies erkennen Sie leicht an einem wahnsinnig günstigen Preis. [weiter]
FrauenIn touristischen Gebieten hat man als alleinreisende Frau generell mit wenig Problemen zu rechnen, die ein oder andere unangenehme Situation kann man aber nicht völlig ausschließen. [weiter] 
Feste & Feiertage[Hier] erhalten Sie einen Überblick über die türkischen Feste und Feiertage.
 
FortbewegungIn der Türkei gibt es ein gut ausgebautes und billiges Fernbusnetz. [weiter]
FotografierenDie vielen Sonnenstunden und die vielfältigen Motive in der Türkei lassen dem Urlaubsfotografen eine Fülle an schönen Bildern machen. [weiter]
FlugDer Flug zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz und der Türkei dauert zwischen zwei und drei Stunden.
GeldDie Währung der Türkei ist die Türkische Lira (YTL). 1 YTL besteht aus 100 Kurus. Der Wechselkurs beträgt: 1YTL = 0,50EUR = 0,65CHF (2010). [weiter]
KinderDie Türken sind ein äußerst kinderfreundliches Volk, Kinder sind gerne gesehen und Sie werden kaum jemanden finden, der sich über Kindergeschrei beschwert. [weiter]
MärkteMan kann davon ausgehen, dass in jedem Ort mindestens einmal in der Woche Markt ist. Besonders lohnend sind die traditionellen Bauernmärkte im Landesinneren wo man noch auf Schmiede und Korbflechter trifft und selbsthergestellten Käse und Olivenöl kaufen kann. Große Wochenmärkte findet man in Bergama, in Milas, in Elmali und in Burdur.
Medizin / GesundheitOffiziell sind keine Schutzimpfungen vorgeschrieben, es wird aber empfohlen, sich gehen Polio, Diphterie, Tetanus und Hepatitis A zu impfen bzw. diese Impfungen auffrischen zu lassen. [weiter]
ÖffnungszeitenFeste Regelungen was die Ladenöffnungszeiten betrifft, gibt es in der Türkei kaum. [weiter] 
PacklisteEine Packliste kann vor allem bei Zeitmangel eine wichtige Hilfestellung sein um sicherzugehen, dass man alles Wichtige für den Urlaub dabei hat.
PreiseFlüge in die Türkei kosten ca. 300-400 EUR. Bis zu 100 EUR kann man sparen, wenn man Flüge kauft, die mit unterschiedlichen Auflagen verknüpft sind. [weiter]
RauchenTürken rauchen gern und viel. [weiter]
ReklamationenWer unzufrieden ist mit den Leistungen des Reiseanbieters, sollte bei der Reklamation einige Punkte beachten, die unter dem Punkt Reiserecht nachzulesen sind.
SicherheitGenerell gilt die Türkei als sicher, in touristischen Zentren sieht das leider etwas anders aus. [weiter] 
SonneIn der Türkei scheint die Sonne sehr stark. Nehmen Sie die richtige Sonnencreme mit und lassen sich von unserem Sonnenschutz-Führer für die richtige Sonnencreme beraten. [weiter]
VerkehrDie meisten Straßen in der Türkei sind relativ gut ausgebaut, auch wenn es ab und zu mal das ein oder andere Schlagloch zu umfahren gibt. Anders sieht das in abgelegenen, vor allem Berg-, Regionen aus, hier sollte man mit schmalen, schlechten und ungesicherten Strecken rechnen. [weiter]
ZeitIn der Türkei ist man uns eine Stunde voraus, dies gilt ganzjährig, da die Türkei auch den Wechsel von Sommer auf Winterzeit (und umgekehrt) vollzieht.
Zoll[Hier] lesen Sie die Zollbeschränkungen für den Zoll nach.