Verkehr

Was das Fahrverhalten der Türken (speziell in der Rush Hour) betrifft, umschreibt „chaotisch“ die ausgeprägte Kommunikation mit der Hupe sowie die teilweise komplette Ignoranz der Verkehrszeichen wohl ganz passend. Auf abgelegen Straßen, vor allem in den Bergen, sollte man auf freilaufende Tiere achten sowie damit rechnen, dass Handkarren und Autos schlecht oder gar nicht beleuchtet sind.
Innerorts gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, Außerorts fährt man 90 km/h, auf Autobahnen 130 km/h. Der Anschnallgurt muss getragen werden, es gilt eine Promillegrenze von 0,5 und mit dem Handy darf nur mit Freisprechanlage telefoniert werden.
Tanken kann man beinah überall, das Benzin entspricht meist dem Westeuropäischen Standard.